AHNENGALERIE
Uferstrasse 90, 4057 Basel

27.10.2015 – 07.12.2015

Bild eins: «unsagbar» aus dem Zyklus «Ahnengalerie» Raffaello hat sie geküsst Leonardo war beim Vesper zugegen. Hinter dem Vorhang kommt sie auf eine neue Idee. Sie könnte als Skulptur leben. In meiner Malerei geht es um Formen von Lebenserfahrungen. Um die Sehnsucht, das Unsagbare darstellen zu können. Und um die Unerträglichkeit, dafür niemals erlösende Bilder zu finden. Was geschieht - ich lasse mich ins Unterbewusstsein fallen und finde Fragmente. Künstlerin: Simona Deflorin.